Ätherische Öle Werbung

Sagenhafte vegane Körperbutter selbst gemacht

27. Oktober 2019
körperbutter-selbst-gemacht

Ich habe euch ja letzte Woche schon erzählt, dass wir bei uns zu Hause gern so viel wie möglich selbst herstellen. Wir sind da nicht dogmatisch und auch eher sporadisch, aber es macht irre viel Spaß. Es gibt einige Dinge, die sind kinderleicht gezaubert, und die möchte ich euch nach und nach vorstellen. Denn wenn ich das hinbekomme, schafft es jeder. Ich bin nämlich nicht so wirklich eine Bastelfee, eher mit zwei linken Händen gesegnet. Aber ich arbeite daran.

Mein neues Projekt ist sahnige Körperbutter mit ätherischen Ölen, sie duftet himmlisch. Ich habe verschiedene Rezepte ausprobiert und dann mein eigenes Ding gemacht. Das macht mir einfach mehr Spaß. Also seid kreativ und wandelt das Rezept gern so um, wie es euch passt. Nehmt ein anderes Öl, andere ätherische Öle – oder auch gar keine.

Diese Körperbutter ist ein tolles Geschenk nicht nur für die Weihnachtszeit, das ihr wunderbar nach Bedürfnissen personalisieren könnt. Gebt die Körperbutter einfach in ein schönes Glas, verziert es mit einem Band und Anhänger und schon habt ihr ein passendes Geschenk.

körperbutter-selbst-gemacht

Körperbutter mit ätherischen Ölen selber machen

Körperbutter ist dicker als Bodylotion und enthält weniger Wasser. Das bedeutet, dass es länger dauert, bis die Haut durchdrungen ist (bloß nicht barfuß auf dem Boden herumlaufen, nachdem ihr die Körperbutter auf die Füße aufgetragen habt), aber sie ist sehr feuchtigkeitsspendend und macht auch die härteren, sehr trockenen Stellen wie Knie, Ellbogen und Füße weich. Vor allem in der Winterzeit liebt die Haut ein bisschen extra Feuchtigkeit.

Zutaten

1/2 Tasse Sheabutter

1/2 Tasse Kakaobutter

1/2 Tasse Kokosöl

1/2 Tasse Jojobaöl

20 Tropfen Yarrow|Pom

20 Tropfen Wild Orange

So wird sie hergestellt

Die ätherischen Öle könnt ihr natürlich verändern oder auch ganz weglassen. Außerdem könnt ihr auch anderes Öl nehmen, wie oben schon erwähnt.

Eine kleine Schüssel (darf nicht wärmeempfindlich sein!) in einen Topf mit ein wenig Wasser stellen und alle Zutaten bis auf die ätherischen Öle hinzugeben. Auf mittlerer Flamme erhitzen und ständig umrühren, bis alle Zutaten geschmolzen sind.

Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Ätherische Öle bei Bedarf hinzufügen. In den Kühlschrank stellen und eine weitere Stunde abkühlen lassen, die Masse sollte aber noch weich sein.  Mit einem Handmixer zehn Minuten lang schaumig schlagen. Zum Aushärten noch mal 10-15 Minuten lang in den Kühlschrank stellen.

Die Körperbutter in einem Glasgefäß mit Deckel aufbewahren. Sie ist 6-8 Wochen haltbar und kann wie eine normale Lotion oder Körperbutter verwendet werden. Wenn es bei euch zu Hause sehr warm ist, würde ich die Körperbutter lieber im Kühlschrank aufbewahren.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Eure Madhavi

  • Anne
    27. Oktober 2019 at 20:01

    Wie toll!:)
    Das probiere ich diesen Winter direkt aus!

    Allerliebst – Anne

  • Madeleine
    28. Oktober 2019 at 9:26

    Klingt fantastisch! Und easy.

  • Suzie
    28. Oktober 2019 at 16:03

    Liebe Madhavi,
    wo kaufst du deine Rohstoffe / Zutaten?

    Liebe Grüße & Danke
    Su

  • Gudrun
    29. Oktober 2019 at 0:08

    Klingt lecker und verhältnismäßig einfach zu machen :). Wo kann ich denn die Zutaten kaufen? Kokosöl ist klar, aber die anderen Habe ich so noch nicht im Geschäft gesehen.

  • Madhavi Guemoes
    29. Oktober 2019 at 21:37

    Ich bestelle das alles tatsächlich bei Amazon. Liebe Grüße, Madhavi

  • Astrid
    30. Oktober 2019 at 18:31

    Mhhh das duftet bestimmt meeega 🤩🤩 Werde ich dieses Jahr verschenken 😍

  • Maria
    16. November 2019 at 21:52

    Hmmmm! Lecker! Danke fürs Teilen!

Leave a Reply