Podcast

Natural High // „Wer mit leeren Händen kommt, wird mit leeren Händen gehen“

6. September 2019
Madhavi-guemoes

Ach, wie ich mich freue, wieder mit Natural High und euch in den Herbst zu starten! In dieser Folge geht es um Investition und Mindset. Was seid ihr bereit zu investieren? In euren Wachstum? In eure Arbeit? Lifestyle? In eure Partnerschaft? Um Qualität auf allen Ebenen zu erhalten, braucht es eine gewisse Investition. Nichts passiert ohne einen gewissen Einsatz!

Soweit ich zurückdenken kann, war ich schon immer an Qualität interessiert. Billige Schokolade habe ich schon als Kind nicht angefasst, es musste immer die aus dem Reformhaus oder Bioladen sein. Sie schmeckte einfach köstlich, danach fühlte ich mich besser als nach anderer Schokolade. Dafür habe ich auch gern mehr Geld ausgegeben.

Auch in meinen Wachstum und mein Wohlbefinden (und das meiner Familie) habe ich immer investiert. Ich habe immer alles möglich gemacht, Geld gespart, um Zeit mit meinen spirituellen LehrerInnen zu verbringen, inspirierende Workshops zu besuchen oder eine interessante Ausbildung zu machen, um andere zu inspirieren.

Seid bereit zu investieren!

Für mich ist Zeit für Wachstum und das Investment drumherum sehr viel wert. Die Erkenntnisse, die ich erhalte, sind unbezahlbar. Ich bin unendlich dankbar dafür. 

Oft erhalte ich Emails in denen ich gefragt werde, wann ich denn mal wieder nach Hamburg oder München komme. Wenn ich dann antworte, ich gebe Workshops gerade nur in Berlin, erhalte ich ein „das ist zu weit weg“ zurück.

Neulich ist mir das wieder passiert, als ich mit der Bahn von Hamburg nach Paris zu einem Workshop mit meiner Lehrerin unterwegs war. Einen Tag davor hatte sie in Hamburg unterrichtet. Da schrieben mir mehrere Leute auf Instagram, dass sie auch gern an dem Workshop in Hamburg teilgenommen hätten. Eine Person fragte ich, wo sie denn wohnt. Sie schrieb Hannover. Ich musste schmunzeln. „Weit weg“ ist eine Sache der Einstellung. Von Prenzlauer Berg nach Schöneberg ist für manche schon eine Weltreise. Wie bereit bin ich, etwas zu investieren?

Egal was ich mache, ich achte immer auf Qualität. Wenn ich etwas lernen möchte, schaue ich, dass ich die besten LehrerInnen bekomme. Ich investiere Zeit und Geld, spare natürlich auch mal für etwas, das ein wenig mehr kostet. Ich mache Dinge möglich, die unmöglich erscheinen. Das ist mir mein Wachstum, mein Wohlbefinden und das meiner Familie wert.

Die Argumente “zu teuer” oder “zu weit weg” halten einen schön in der Komfortzone. Klar, es gibt Zeiten, da muss man auf das Geld achten, keine Frage. Aber wie oft höre ich “kann ich mir gerade nicht leisten” und eine Minute später wird sich ein sauteurer Pulli gekauft.

Genauso ist es mit Yogastunden oder Yoga Workshops. Ich bin der Meinung, dass die alle viel zu günstig sind für das, was man bekommt. Eine Yogastunde kann manchmal drei Stunden selbstbezahlte Therapie ersetzen. Was ist euch Erkenntnis und Wachstum wert? 

Aber es geht nicht nur um Geld, sondern generell um Einsatz. Investition ist ein weites Feld. Hänge ich nur auf dem Sofa herum und kriege meinen Hintern nicht ins Yogastudio, muss ich mit den Konsequenzen leben. 

Von nichts kommt nichts

Investition ist notwendig auf dem Weg zur Erkenntnis oder Erfolg. Oder beides. Ein Bahnticket von Hamburg nach Berlin ist zu teuer? Wirklich? Was kann man stattdessen tun? Mit dem Bus reisen? Fahrgemeinschaft? Wer wirklich möchte, schafft es auch.

Diejenigen, die meinen, eine YogalehrerIn nicht fair oder überhaupt nicht bezahlen zu müssen….hört auf damit. Und auch LehrerInnen, die alles kostenlos anbieten, sich unter Wert verkaufen. Stop!

Es muss Schluss sein mit dem Kleingeist. „Wer mit leeren Händen kommt, wird mit leeren Händen gehen“ sagt Yogi Bhajan. Da ist so viel Wahres daran. 

Alle, die spirituelle Arbeit anbieten, sollten investieren. In ihre spirituelle Praxis, ins Lernen, ins Wachsen. Doch die, die sie nutzen wollen, sollten nicht nur investieren, sondern diese auch zu schätzen wissen. 

Mehr dazu in meiner neuen Podcast-Folge. Viel Freude beim Lauschen.

Hört in meine neue Podcast-Folge hinein. 

NATURAL HIGH könnt ihr hier abonnieren. 

Hier könnt ihr auch direkt in die Folge lauschen, einfach auf den Button klicken:

Eure Madhavi

© Maria Schiffer

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 28 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter

    Leave a Reply