Food

Grünkohl Salat mit Suchtpotenzial

30. Dezember 2014
Grünkohl Salat

Bisher haben wir Grünkohl entsaftet, daraus Grünkohl Chips gemacht, ihn als übergroßen Druck auf Sweatshirts getragen, oder ihn ganz wild in den Grünen Smoothie geworfen. Viele kennen Grünkohl auch nur als deftige Hausmannskost. Aber davon verstehe ich nichts.

Ich habe eine große Vorliebe für Grünkohl Salat. Ja! Ich massiere und streichel meinen Grünkohl bis er butterweich ist und schaufel ihn dann tellerweise in mich hinein. Kein Scherz. Ich hörte davon, dass es schon eine Grünkohl-Knappheit gibt. Ich bin halt ein verfressenes Luder. Sorry! Hier habe ich übrigens über die positive Wirkung von Grünkohl auf unsere Gesundheit geschrieben.

 So macht ihr ganz einfach einen Grünkohl Salat:

Zutaten:

  • 200 Gramm Grünkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • Saft einer ½ Zitrone
  • (weitere Zutaten nach Belieben)

Als Toping (optional):

  • Geröstete Kürbiskerne
  • 1 Handvoll getrocknete Cranberrys

Zubereitung:

Den Grünkohl entstielen, sehr gut waschen und in eine Schüssel legen. Danach in kleine Teile zupfen. Nun das Olivenöl, Salz und Zitronensaft mischen und über den Grünkohl geben. Mit sauberen Händen, ist ja klar, den Grünkohl „massieren“ bis er weich wie Seide ist. Nun die weiteren Zutaten nach Belieben hinzufügen.

Probiert es aus. Auch hier kann man sehr kreativ werden. Ich habe mir gerade das Buch 50 Shades of Kale bestellt. Ich bin sehr gespannt, ob ich dort inspirierende Rezepte finden werde. Wie ihr seht, ich bin leicht Grünkohl-Versessen. Ich bin mir sicher, dass ich euch damit anstecken kann. Und wenn ich euch bis zur Unendlichkeit mit Grünkohl Rezepten nerven muss. Ist ja im Frühling schon wieder vorbei. Obwohl……ich friere mir den Grünkohl einfach ein. Pah!

Guten Appetit!

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 28 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
  • Fräulein Julia
    30. Dezember 2014 at 10:05

    Wie schade, dass die drei Tage schon wieder vorbei sind! Ich habe Weihnachtsbedingt erst gestern angefangen und jetzt 1kg Grünkohl (den ich vorher viell. einmal gegessen habe) hier liegen, der verarbeitet werden will – der „Shake it off“-Smoothie war auf jedenfall bereits extrem lecker 🙂
    Vielen Dank für deine Anregungen!

  • Omundkinderkacke
    30. Dezember 2014 at 21:27

    Jetzt hab ich da direkt Lust drauf. Und der Bioladen ist auch noch direkt vor der Tür und damit der Grünkohl nicht fern aber ich bin allein mit den schlafenden Kindern und kann nicht mehr raus und muss nun schmachten… 🙁
    Danke aber für die Inspiration.
    Ich hatte Grünkohl bisher nämlich nur im Smoothie und als Grünkohlchips.

  • Madhavi Guemoes
    30. Dezember 2014 at 21:28

    Ah, solche Momente kenne ich 🙂 Du wirst den Salat lieben, er ist grandios!!! Schönen Abend und famosen Rutsch ins neue Jahr! xxx Madhavi

  • Kikabu
    5. Januar 2015 at 18:57

    Dein Salat sieht so super aus! Hier auf dem Dorf ist irgendwie kein Grünkohl zu bekommen. Der im Bioladen sieht ziemlich traurig aus oder es gibt gleich die kleingeschnippelte 2 kg Tüte für den klassischen Grünkohl. Vielleicht habe ich auf dem Markt mehr Glück. Der Hype hat sich bis hier offensichtlich noch nicht herumgesprochen. 😉 Liebe Grüße, Viola

  • Madhavi Guemoes
    6. Januar 2015 at 21:33

    Uff. Wie ärgerlich! Wenn beim Grünkohl schon die Luft raus ist, macht es keinen Spaß….Viel Glück auf der Suche!!!

  • amarantis
    21. Januar 2015 at 12:24

    Ich mache Grünkohl nur auf klassische (norddeutsche) Art) und wäre sehr froh, wenn ich ihn hier im Süden kleingerupft in Tüten kaufen könnte. So hat jeder seins, lach.

  • bindieleserin
    17. März 2015 at 11:10

    vielen Dank für den tollen Beitrag, es hat mir definitive mehr Hunger nach Grünkohl gebracht! Bitte mehr Rezept davon!
    P.S. unwichtiges : wo die Kürbis Kerne hinkommen, was das ‚Als Topping‘ oder ‚Als Topic‘? Na, Topic ist ja Grünkohl hier 😉

  • bindieleserin
    17. März 2015 at 11:12

    oh, mein Tastatur hat schon wieder falsch getippt. was -> war (..wie immer)

  • loralee
    29. Dezember 2015 at 10:59

    Der Grünkohlsalat war das Highlight unseres Weihnachtsmenüs. Super lecker!! Ganz lieben Dank für das Rezept.

  • Madhavi Guemoes
    29. Dezember 2015 at 19:23

    Wie cool! Das freut mich riesig!!!

Leave a Reply