Lifestyle

Buch-Tipp // Essential Zen Habits von Leo Babauta

28. Januar 2016
Zen Habits

Ich liebe den Blog Zen Habits von dem sympathischen Minimalisten Leo Babauta. Ich habe letztes Jahr bei ihm das Sea Change Programm absolviert und es war unfassbar bereichernd. Auf seinem Blog schreibt Leo, wie man im Alltagschaos Ordnung und Schlichtheit kultivieren kann. Wie finde ich Glück in den Aufgaben, die mir wirklich wichtig sind? Wie kann ich auf lange Sicht tiefe Angewohnheiten verändern, sodass ich glücklich und zufrieden durch den Alltag stapfen kann? Das sind nur einige Themen, die Leo auf Zen Habits behandelt.

Zen Habits

Der Veganer lebt mit seinen sechs Kindern und seiner Frau in Kalifornien und hat im Dezember ein neues Buch veröffentlicht. Diese Lektüre ist ein wahrer Schatz, kurz, ehrlich und zackig geschrieben. Er turnt nicht lange um den heißen Brei herum, er kommt gleich zur Sache!

Zen Habits

In diesem hübschen Guide geht es darum, wie man lästige Gewohnheiten auflöst und mit den Schwierigkeiten in diesem transformierenden Prozess umgeht. Dabei geht Leo Babauta sehr intelligent auf die Mechanismen der Gewohnheiten ein und bietet großartige Hilfestellungen. Am Anfang des Buches gibt es ein  6-wöchiges Programm zum Eingrooven in das Thema. Gerade zu Beginn des Jahres, wo man noch voller Enthusiasmus nach Veränderung strebt, ist dieses Buch ein hervorragender, inspirierender Begleiter.

Das Buch ist auf Englisch. Viel Freude beim Lesen!

xx Madhavi

Essential Zen Habits 

 

 

 

 

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 28 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
  • Angelika
    28. Januar 2016 at 21:34

    oh, das Sea Change Program würde mich mal interessieren, vielleicht möchtest Du ja mal darüber was schreiben!

  • Tanja
    28. Januar 2016 at 22:06

    Liebe Madhavi,
    vor ca. 3 Monaten bin ich zufällig auf deinen Blog gestoßen. Und bin hängengeblieben. Seitdem habe ich nach und nach in deinen alten Einträgen gestöbert, Smoothies gemixt und genossen, meditiert, ausgemistet und angefangen, mithilfe von Daily Lists endlich etwas Struktur in meine teils chaotisch verdümpelten Tage zu bekommen. Ich freue mich über jeden neuen Blogeintrag. Wunderbar und inspirierend, wie du uns an deinem Leben teilhaben lässt. Meines hast du bereits bereichert. Danke dir dafür!
    Ich habe heute nach Büchern von Leo Babauta gesucht. Da ich mich an frühere Posts von dir über Minimalismus erinnerte, ging ich eben auf deine Seite um zu suchen ob dort eventuell ein Buchtipp stand – und was sehe ich? Einen neuen Post über genau dies! Wie verrückt.
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Madhavi Guemoes
    28. Januar 2016 at 22:17

    DAS ist wirklich verrückt. Wie toll! Danke für Deine lieben Worte. Liebe Grüße, Madhavi

  • stefanie
    29. Januar 2016 at 8:08

    Vor einer Woche bin ich auf sein Buch gestossen und habe seinen Blog verschlumgen 😉 Dabei habe ich öfters auch an deinen Blog gedacht – sehr witzig das du es nun hier erwähnst…

  • Penelope
    1. Februar 2016 at 10:23

    Lese den Blog seit Jahren und es ist spannend auch Leos persönliche Entwicklung zu beobachten. Sehr inspirierend!

  • Tina
    7. Februar 2016 at 5:38

    Oh was für ein toller Blog, ist schon in meine Favoritenliste gewandert. Danke für den Tipp!

  • San Bo
    9. Februar 2016 at 14:55

    Schade, dass nun anscheinend auch Zen für alles möglicher herhalten muss…

  • Madhavi Guemoes
    9. Februar 2016 at 15:01

    Kennst Du ihn? Da ist mehr Zen als bei allen anderen, die sich Zen-Meister nennen 🙂

  • Julia
    14. Februar 2016 at 23:24

    liebe madhavi, ich liebe deinen Blog. Er ist herzlich, ehrlich, immer sehr erfrischend und informativ. Vor ein paar Monaten hat mir eine Unbekannte eine Yogahose geliehen, damit ich nicht in Jeans da liege.:) Dann hat sie mir sehr ans Herz gelegt, Englisch zu vertiefen…, so jetzt gucke ich nochmal nach deinen Smoothies-Rezepten

Leave a Reply