Food

10 Gründe, warum du öfters Carob knabbern solltest

12. Oktober 2015
Carob

Carob ist leider die völlig verschmähte Schwester von Schokolade, und bei uns eher bekannt als Johannisbrot, welches es es in Pulverform (für leckeren Carobkakao), als Saft, Honig oder als sogenannte “Schote” zu kaufen gibt.

Die Carobschote ist wirklich unfassbar hässlich, und lädt nicht gerade zum Reinbeißen ein. Doch der Schein trügt. Die Frucht schmeckt unheimlich gut und sättigt enorm. Carob ist eine durchaus gesündere Variante zur herkömmlichen Schokolade.

Die Hauptanbauländer von Carob sind Spanien und Italien, gefolgt von Zypern, der Türkei und Griechenland. Die Carobschote schmeckt angenehm süß. Ein bisschen wie Honig, leicht schokoladig. Für Rohkostfreunde: Gebt euren Kinder keine rohe Schokolade, greift lieber zu Carob, das ist für Kinder verträglicher und nicht ganz so anregend.

Die Schote kann man komplett essen, man sollte sie aber vorher waschen. Die Kerne sind nicht zum Verzehr geeignet, wobei ich mich selten daran halte und sie einfach herunterschlucke. Wenn die Schoten zu hart sind, kann man sie ein paar Stunden in ein feuchtes Tuch geben, dann werden sie wieder schön zart.

Carob

10 knackige Gründe, warum du öfter mal zu Carob greifen solltest:

  1. Carob hebt die Stimmung.
  2. Enthält massig Ballaststoffe.
  3. Hat viel weniger Fett als Schokolade.
  4. Ist eine fantastische Kalziumquelle.
  5. Wirkt im Gegensatz zu Schokolade basisch.
  6. Soll die Fettverbrennung drastisch anregen.
  7. Carob enthält viel Eisen und Antioxidantien.
  8. Bringt den Darm in Schwung.
  9. Verbessert die Libido.
  10. Soll Tumorbildungen hemmen.

Ein köstlicher Snack, den man immer zum Knabbern in der Tasche haben kann. Er hält sich lange und ist völlig unkompliziert. Als ich noch als Vollzeit-Yogalehrerin gearbeitet habe, habe ich vor der Yogastunde immer eine Schote genascht.

Carobschoten findest du hier, diesen Online Shop kann ich sehr empfehlen, die Schoten sind immer schön frisch, ich kaufe sie öfters dort.  Vielleicht gibt es sie auch in deinem Lieblings-Bioladen. Die Schoten sind meist gut versteckt. Nachfragen hilft. P.S. Hier gibt es noch weitere Snack-Ideen.

Love & Rockets,

Madhavi Guemoes

 

Madhavi Guemoes
Madhavi Guemoes dachte mit 15, dass sie das Leben vollständig verstanden habe, um 28 Jahre später zu erkennen, dass dies unmöglich ist. Sie arbeitet als freie Autorin und Vollzeit-Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Kindern. Wenn sie nicht in die Tasten haut, versucht sie auf dem Kopf zu stehen. Madhavi praktiziert seit mehr als 25 Jahren Yoga - was aber in Wirklichkeit nichts zu bedeuten hat.
Madhavi Guemoes on EmailMadhavi Guemoes on FacebookMadhavi Guemoes on InstagramMadhavi Guemoes on PinterestMadhavi Guemoes on Twitter
  • Line
    12. Oktober 2015 at 17:01

    Danke liebe Madhavi. Bin gleich im Bio-Laden und werde Ausschau halten und nach grünen Rosinen.

  • Madhavi Guemoes
    13. Oktober 2015 at 8:28

    Perfekt. Bist Du fündig geworden? x Madhavi

  • Marion
    13. Oktober 2015 at 10:26

    Da werden Kinheitserinnerungen wach! Früher gabs das immer als „Bockshörndl“ in der Nikolaus-Tüte. In der letzten Zeit wird es immer schwieriger, welche zu bekommen.

  • Line
    13. Oktober 2015 at 11:21

    Leider nein, bin aus rein nostalgischen Gründen zu Kiepert&Kunze rein, leider keine Carob-Schoten und keine grünen Rosinen :(. Probiere ich heute mal in der BioCompany :).
    <3 Line

  • Kikabu
    13. Oktober 2015 at 11:33

    Hihi, das hört sich vielversprechend an. Meine Laune ist momentan ganz schön im Keller. Hilft das Pulver genau so gut? Hier steht seit längerem eine Dose herum. 😉 Liebe Grüße, Viola

  • Madhavi Guemoes
    13. Oktober 2015 at 14:56

    Hilft sicher 🙂

  • Jörg
    18. Oktober 2015 at 17:33

    Heyhey.. Das hört sich ja wirklich super an. Eigentlich dacht ich ja, ich hätte den Lebensmittelmarkt ziemlich gut im Blick 😀 Aber man lernt eben nie aus. Werd mich nächste Woche gleich mal auf die Suche machen. Scheint ja ein super Schokoladenersatz zu sein. Und das kann man immer brauchen.
    Schöne Grüße
    Jörg

  • Madhavi Guemoes
    18. Oktober 2015 at 17:52

    Oh ja, auf jeden Fall. Schau auf die Qualität, da gibt es riesige Unterschiede! Grüße, Madhavi

  • Kirstin H.
    9. November 2015 at 16:05

    Hallo liebe Madhavi, vielen Dank für viele tolle Tipps aus Deinem Blog. Aber dieses Carobzeug ist ja mal echt ganz schrecklich, brrrr. Habe 2 Packungen bei Quinta gekauft und auch in Wasser eingelegt, aber die bleiben echt bitter.

  • Madhavi Guemoes
    9. November 2015 at 17:03

    komisch, meine sind immer ganz süß…..

  • Tine
    15. November 2015 at 13:09

    Liebe Madhavi, vielen lieben Dank für den Tipp. Habe mir gleich mal ein paar Schoten bestellt und freue mich riesig auf das Geschmackserlebnis <3 Ich finde Deine Grüße am Ende eines Rezepts traumhaft " Love & rockets" Liebe & Raketen oder hat der Zusammenhang für Dich eine andere Bedeutung? Habe hier versucht etwas zu recherchieren und bin nur auf eine Band aus den 80ern gestoßen…freue mich auf Dein Feedback. Alles Liebe…

  • Madhavi Guemoes
    15. November 2015 at 17:36

    Das ist wie „Liebe Grüße“. Grüße, Madhavi

  • Nina
    10. Mai 2016 at 17:10

    Hallo,
    Ich durfte eine CCarobschote mal bei einer Freundin probieren.
    Die sind echt lecker.
    Weißt du wo es die in Berlin zu kaufen gibt?
    Ich habe es nicht so mit Onlineshopping bei Lebensmitteln.
    danke und Grüße
    Nina

  • Madhavi Guemoes
    12. Mai 2016 at 12:53

    Nein, ich kaufe sie auch nur online….Liebe Grüße, Madhavi

Leave a Reply